Prinz von Hohenzollern InnovationspreisInnovation Award


Prinz von Hohenzollern Innovationspreis

„Prinz von Hohenzollern Innovationspreis“ 2013

„contagt GmbH i.G.“ aus der Metropolregion Rhein-Neckar belegt mit einem innovativen Navigationssystem Platz eins

 „contagt“ heißt der Sieger des „7. Prinz von Hohenzollern Innovationspreis“. Das Mannheimer Start-up-Unternehmen bietet ein Indoor-Navigationssystem inklusive Suchfunktion für Smartphones mit Hilfe von QR-Codes (Quick Response), NFC-Chips (Near-Field-Communication) und digitalisierten Gebäudeplänen. Über diese App können Codes gelesen werden um einen genauen Standort zu erfahren. Die Suchfunktion ermöglicht es z.B. einen Aussteller bei einer Messe zu finden. Seine Hoheit Karl Friedrich Fürst von Hohenzollern überreichte die Auszeichnung am Donnerstagabend, 13. Juni, in der Alten Weinfabrik in Heidelberg an das Team um Johannes Britsch, Niklas Bartz und Natascha Geis. „contagt“ setzt auf bewährte Technologien, denkt diese neu - und findet dabei dank innovativer Ansätze kreative Lösungen“, lobt Seine Hoheit Fürst von Hohenzollern. Weitere Auszeichnungen gingen an Medical Embedded Systems (MES) und Sportulation UG, die ein chirurgisches Navigationssystem entwickelt haben, sowie Applikationen zur Steuerung und Überprüfung der Ausführung von Sport- und Rehabilitationsübungen mit Hilfe von Microsoft KINECT. Zahlreiche Gäste feierten die Sieger der Veranstaltung in einem würdigen Rahmen, unter ihnen Vertreter aus Politik und Wirtschaft.

 Der Prinz von Hohenzollern Innovationspreis zeichnet Unternehmensgründungen mit innovativen Projekten in der Metropolregion Rhein-Neckar aus. Dabei wurde in Kooperation mit dem MAFINEX Gründerverbund Entrepreneur Rhein-Neckar e.V. und Heidelberg Startup Partners eine Vorauswahl an vielversprechenden Unternehmen getroffen.

 Die Prinz von Hohenzollern Capital GmbH & Co. KG lobt den Innovationspreis in Höhe von 5.000 Euro aus, der durch weitere Sachleistung im Wert von insgesamt 9.000 Euro durch die Sponsoren Schlatter Rechtsanwälte, WSB Steuerberatungsgesellschaft und der Werbeagentur magenta ergänzt wird.

 

Pressekontakt: PvH Capital GmbH & Co. KG Christina Kraft: kraftatpvh-capital.com

„Prinz von Hohenzollern Innovationspreis“ 2012

Kooperation mit MAFINEX Gründerverbund Rhein-Neckar und Gründerverbund Heidelberg

Bereits zum sechsten Mal verleiht Seine Hoheit Karl Friedrich Fürst von Hohenzollern den „Prinz von Hohenzollern Innovationspreis“. Erstmals geht die Auszeichnung an junge Unternehmen oder innovative Gründungsideen aus der Metropolregion Rhein-Neckar. Die Prinz von Hohenzollern Capital GmbH & Co. KG lobt den Preis in Kooperation mit starken Partnern aus der Metropolregion Rhein-Neckar aus: der Rechtsanwaltskanzlei Schlatter, der WSB Steuerberatungsgesellschaft und der Werbeagentur magenta Kommunikation, Design und Neue Medien GmbH & Co. KG.
 „Wir wollen zeigen, dass die Metropolregion weiter ein Gründungsmotor in Deutschland ist und innovative und zukunftsfähige Unternehmen hervorbringt“, so Andreas Schuster, Geschäftsführer der Prinz von Hohenzollern Capital GmbH & Co. KG, „wir haben uns bei der Gründung unserer Finanzierungsgesellschaft bewusst für diese Region entschieden und wollen die positive Entwicklung mit dem Preis weiter vorantreiben.“
Der Innovationspreis beinhaltet 5.000 Euro Startkapital, sowie Rechts- und Steuerberatungsleistungen und den Aufbau der Corporate Identity des Siegers im Wert von insgesamt 9.000 Euro. „Es ist ein gutes Zeichen, dass wir neue Partner für die Idee der Preisverleihung gewinnen konnten, die auch alle aus der Region stammen“, so Schuster weiter.
Die Bewerbung von Unternehmen der Metropolregion Rhein-Neckar, die nach dem 1. Juli 2010 gegründet wurden, erfolgt über den Gründerverbund Heidelberg und den MAFINEX Gründerverbund Rhein-Neckar. Aus dem Kreis der von den Gründerverbünden betreuten Unternehmen schlagen diese jeweils drei Unternehmen oder Gründungsideen der Wettbewerbsjury vor. „Es ist eine gute Initiative für die Gründungsszene in der Region, die wir gerne unterstützen und eine große Chance für unsere Unternehmen“, freuen  sich Sonja Wilkens vom MAFINEX Gründerverbund und Dr. Kai Blanck vom Gründerverbund Heidelberg.
Seine Hoheit Karl Friedrich Fürst von Hohenzollern verleiht den Preis an die Gewinner bei einem feierlichen Festakt am Donnerstag, den 10. Mai 2012, 18 Uhr, im Portlandforum Leimen. Unter den geladenen Gästen werden Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Medien erwartet.
Das Bewerbungsformular inklusive der Teilnahmebedingungen erhalten interessierte Gründerinnen und Gründer sowie junge innovative Unternehmen sowohl beim Gründerverbund Heidelberg als auch beim MAFINEX Gründerverbund. Bewerbungen müssen bis zum 31. März 2012 an  unten stehende Mailadresse eingehen. Der Gründungsstichtag für teilnahmeberechtigte Unternehmen ist der 1. Juli 2010.

Im Jahr 2005 wurde der "Innovationspreis Hohenzollern" von S.H. Karl Friedrich Fürst von Hohenzollern zur Förderung innovativer Entwicklungen im Hochschulbereich gegründet.  Ausgezeichnet und mit 1.000 Euro dotiert wurden  innovative und herausragende Diplomarbeiten unter anderem aus den Bereichen Biotechnologie, Energie- und Umwelttechnik, Informationstechnologie, Medizin und sonst. technischen Fachrichtungen.

2009

Katharina Keicher
Mit dem diesjährigen Hohenzollern Innovationspreis wurde die Diplomarbeit "Wertstromplanung als Wirtschaftsplanungsinstrument" von Frau Katharina Keicher geehrt.

2008

Ellen Faye Lutz
Zum vierten Mal wurde am Mittwoch, 19.11.2008 der Hohenzollern Innovationspreis im Palais Prinz Carl in Heidelberg verliehen. Die Absolventin der Fachhochschule Heidelberg, Frau Ellen Faye Lutz wurde für ihre Diplomarbeit ausgezeichnet, die sich mit dem Thema "Einführung von einer E-Procurement Lösung für indirekte Materialien, MRO und C-Teile über einen Einkaufsdienstleister in der kunststoffverarbeitenden Industrie" befasst. Der mit 1000,-€ dotierte Preis wurde von seiner Durchlaucht Karl Friedrich Erbprinz von Hohenzollern persönlich überreicht. Mit diesem Preis sollen die herausragenden Ideen gefördert und die die Ideengeber motiviert werden. Im Rahmen dieser Veranstaltung präsentierten sich auch zwei Beteiligungen der Prinz von Hohenzollern Capital GmbH & Co. KG. Die Hydroflex Technologies GmbH mit Sitz in Wolfsburg, die ihre innovative Technologie im Bereich der Surfboardproduktion vorstellte, sowie die Firma Medicyte GmbH. Das Biotechnologieunternehmen, ebenfalls im Technologiepark ansässig, entwickelt und vermarktet Produkte und Dienstleistungen im Bereich humaner Primärzellforschung.

2007

Florian Grob
Entwicklung eines Kennzahlensystems für die Prozesskette "Projektierung“ einer Netzgesellschaft in der Energiebranche

2006

Kirsten Neininger

Diplomarbeit zum Thema "Corporate Publishing - eine vergleichende Untersuchung von Kundenzeitschriften der Finanzindustrie"

Gürkan Genc 

Entwurf einer Armlehne für den Einsatz in Gegengewichtsstaplern unter Berücksichtigung der zukünftig zu erwartenden Funktionsintegration

2005

David Schoch

Das Produkt Musiktherapie - Public Relations und Marketing. Widerspruch oder Notwendigkeit 

Impressum